Ablauf einer Frühfördermaßnahme

Wenn beim Erstkontakt festgestellt wurde, dass Ihr Kind Frühförderung benötigt, wird durch uns der Kinderarzt darüber informiert. Er stellt dann den nötigen Behandlungsplan, eine Art Rezept, aus, der Grundlage für unsere Arbeit ist. Dafür müssen Sie das Versichertenkärtchen beim Arzt einlesen lassen.

Die Frühfördermaßnahmen sind für Sie kostenfrei. Die medizinischen Leistungen (Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie) werden von den Krankenkassen bezahlt. Die pädagogischen und psychologischen Leistungen trägt der Bezirk Oberfranken. Die Antragstellung wird von uns durchgeführt.

Die einzelnen Angebote der Frühförderung finden wöchentlich zu einem mit Ihnen fest vereinbarten Termin statt. Therapiestunden in der Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie dauern 45 Minuten, pädagogische Einzelförderung 90 Minuten. Gruppenangebote finden für jeweils 60 Minuten statt.

Neben der oben schon genannten Kooperation mit dem Kinderarzt, ist es uns auch wichtig, mit dem Kindergarten/ der Kinderkrippe, die Ihr Kind besucht  in einen regen Austausch zu gehen. Vorrangig ist natürlich die Zusammenarbeit mit Ihnen, den Eltern. Neben der Förderung Ihres Kindes bieten wir Ihnen auch Tipps und Anleitung zur Entwicklungsförderung zu Hause.